Osaka Aquarium


Osaka als Stadt hat nicht so extrem viele sehr interessant Plätze, da es ziemlich industriell und nicht sonderlich historisch erhalten ist (Kriege, Erdbeben, Amerikaner, etc.). In Summe bleibt also außer Shopping (hier ist es Weltklasse, aber eben nicht unser Ding) und gastronomisch (frei übersetzt heißt Osaka: “Platz an dem man so viel Essen kann, bis es nicht mehr geht”…) nicht allzu viel übrig, weswegen wir gerne ins Aquarium hier gehen, welches wirklich absolut klasse ist. Daher in diesem Blog auch viele Bilder und auch Videos, da wir die Fischchen in Ihrer vollen Schönheit mit Euch teilen wollten. Es ist ein Versuch und auch ohne Stativ (also rein aus der Hand aufgenommen mit einer normalen Spiegelreflex-Kamera  – also nicht zu viel erwarten Zwinkerndes Smiley

Eine Besonderheit im Aquarium ist auch, dass es über mehrere Ebenen (22m hoch ist das Ding) und verschiedene Lebensräume thematisch um den “Ring of Fire” – also die Randkante des Pazifik, die ja vulkanisch aktiv ist – geht. Demzufolge auch Tiere, die über dem Wasser leben Smiley

Bevor man so etwas aber beginnt, muss man erst einmal eine Stärkung haben. Suppe! Lecker, einfach und schmackhaft – direkt gegenüber unseres Hotels ist ein kleiner Platz, wo man für 2 Stehsuppen in Summe 6 € bezahlt. Klasse!

Der Kenner zieht die Nudel raus, verbrennt sich nicht den Mund, schlürft ein wenig (ist guter Stil) und am Ende wird das Schälchen dann brav zum Mund geführt und ausgeschlürft Zwinkerndes Smiley

DSCN7257DSCN7258DSCN7260

Schon der Eingang des Aquariums ist klasse, da man durch das Meer läuft Smiley

DU0E6887

DU0E6899DU0E6901DU0E6910

Dann geht es zu den Ottern – sowohl den japanischen Kleinzehenottern, als auch den aleutischen Fischottern. Das sind so richtige Brocken mit ca. 1m Länge und wunderschönem Fell. Sie haben 100.000 Haare / cm², was in etwas dem entspricht, was der Mensch auf dem gesamten Kopf hat. Daher ist das Tier auch in der Lage in der kalten Gegend zu leben ohne die Fetteinlagerungen einer Robbe oder Seekuh zu haben. Hmmm… Vielleicht sollten wir uns mehr Haare wachsen lassen? Engel

DU0E6950

Fütterung war gerade

DU0E6954

Das schmeckt – vor allem was für Zähne…

DU0E6958

In den Bauchfalten werden Eisstückchen (Frischwasser…) und Essen aufbewahrt. Gefressen wird meist in Rückenlage.

DU0E6960DU0E6967DU0E6981DU0E6985

Wie gesagt – die anderen Otter sind deutlich kleiner, aktiver (hektische Japaner halt…) und sehr lebensfroh. Was immer Ihre Aufmerksamkeit erregt wird inspiziert (eben Japaner…)

DU0E6918DU0E6918-2

Sehr gute Schwimmer

DU0E6929

mit perfekt angepasstem Körper

DU0E6930

Einfach Spaß

Hektiker…

Die gab es natürlich dann auch

DU0E6999

und bei den großen Brocken kommt man sich recht klein vor (die echten werden bis zu 6m lang)

DU0E7009

Und ein Capybara – das größte lebende Nagetier aus Südamerika (ca. 50cm hoch)

DU0E7018DU0E7020

Weiter zum größten Tank (9m hoch, 22m Durchmesser…). Das ist schon beeindruckend

DSCN7283

Der Fisch mit seinen falschen Beinen ist süß. Er kann damit zwar laufen, aber es sind keine wirklichen Beine Zwinkerndes Smiley

DSCN7280

DSCN7280

DSCN7264

Treiben der Fisch…

Ein kluger Oktopus

DU0E7026

Das fasziniert alle gleichermaßen

DU0E7030

Majestätisch gleitet der Manta mit blindem Passagier

DU0E7052

Nun kamen wir zu einem der absoluten Highlights – einem jungen Schweinswal (was ein doofer Name – der englische “Finless Porpoise” ist deutlich schöner!). Hier kann man absolute Lebensfreude, Schau, Eleganz und Grazilität bewundern. Diese Tiere sind ja eine eigene Art zwischen Wal und Delphin und generell vermutet man (bewiesen ist es nicht) ja, dass Delphine eine Art von “Rückentwicklung” des Wolfes ins Wasser sind. Bei der Flexibilität des Halses kann man das wirklich denken – fast schon wie ein Hund

DU0E7094DU0E7096DU0E7099

Begeisterung!

DU0E7092

und hier einfach mal schöne Filmchen

Schade, dass wir weiter mussten

DU0E7112

Ein Walhai

Einfach schön

DU0E7121

Wir sind so klein!

DU0E7132DU0E7135

Der vordere ist ein japanischer Teppich-Hai Smiley

DSCN7307

Hund und Katze im Wasser…

DSCN7306

Ja, ja – wieder Indiskretionen

DSCN7287

Tolles Licht und das Blau!

DSCN7294

Die Tiefseekrabben waren aber auch toll!

DU0E7142DU0E7154DU0E7155DU0E7156

1,4m Spannweite

DU0E7157DU0E7159

Guten Appetit

Auf der Jagd

DSCN7304

Am Ende dann noch ein gefährlicher, aber auch wunderschöner Bewohner der Meere – die Qualle

DU0E7165DU0E7166DU0E7180DU0E7181DU0E7191DU0E7193DU0E7194

Rechts vor links!

DU0E7196DU0E7205

Die kleinen “Engelchen” waren sehr fies…

DU0E7210DU0E7215DU0E7218

Jetzt aber Prachtexemplare

DU0E7219DU0E7221DU0E7224DU0E7225DU0E7226DU0E7230DU0E7231DU0E7232DU0E7234DU0E7238DU0E7242DU0E7250DU0E7252DU0E7254DU0E7255DU0E7260DU0E7261DU0E7276DU0E7278

DSCN7311DSCN7312

Die Japaner sind schon Kindsköpfe…

DSCN7319

Leider nur das Bild eines Bildes, aber sehr, sehr eindrucksvoll…

DSCN7323

Nach so viel Fisch gab es dann auch für uns noch einen Abschluss – Okonomiyaki! Kohl mit Ei gebraten und dann alles das drin, was übrig geblieben ist Zwinkerndes Smiley Lecker Cooles Smiley

DU0E7284

Kategorien:Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: