Im japanischen Bad


Da das Bad so ein integraler Bestandteil der japanischen Kultur ist, wollten wir einfach mal einen kurzen Einblick in diesen Bereich geben, damit man sich hier etwas mehr vorstellen kann. Dabei sei angemerkt, dass wir hier kein Onsen (das sind die “echten” vulkanischen Bäder) vorstellen, sondern einfach ein Bad, wie es bei den meisten Hotels halt dabei ist. Unser aktuelles Hotel hat ein recht schönes und gepflegtes (wie so oft ist das nicht immer so…) und daher mal ein paar Eindrücke.

Zuerst einmal bekleidet man (Frau) sich mit den vom Hotel bereitgestellten Sachen (die kann man auch zum Schlafen verwenden), muss es aber auch nicht (Jeans und T-Shirt sind genauso ok).

DSCN5170DSCN5172

Dann im Vorraum Schuhe aus – ab hier nur noch barfuß

DSCN5173

Da Japan auch recht große Probleme mit der organisierten Kriminalität hat (Yakusa genannt), ist man gegenüber Tätowierungen null kompromissbereit, da alle Mitglieder dieser Vereinigungen eigentlich immer tätowiert sind und das als sehr, sehr negativ gilt. Für den gemeinen Japaner sind Tattoos fast so wie ein Zeichen “ich bin kriminell”.

DSCN5174DSCN5175

Innen kann man sich dann ausziehen, seine Sachen verschließen, und mit (oder ohne) Handtuch bekleidet (natürlich auch nach dem Bad) Zähne putzen, rasieren und was sonst noch relevant ist.

L1008071L1008072

Ganz generell geht man ins Bad nackt, hat allerdings das kleine Handtuch (das große bleibt draußen) – je nach persönlichem Freiheitsempfinden – in einer Position zwischen auf dem Kopf und schamhaft vor allen wichtigen Bereichen. Hier ist jeder komplett frei, so wie er / sie will… Smiley

Das Wichtigste ist allerdings, dass man sich vor den Heißwasserbecken abwäscht. Dies erfolgt normalerweise in einer der Waschboxen an der Wand (etwas neblig war es – vor allem ist das Objektiv sofort beschlagen Zwinkerndes Smiley). Dort setzt man sich auf den Hocker, nimmt die Schüssel (oder Dusche) und es geht los. Seife / Shampoo ist alles da Party-Smiley

L1008074

Danach dann in den Innen-Pool (nur setzen – nicht schwimmen!) und wer will auch in die Sauna und – falls wie bei uns vorhanden – den Außenpool (meist wärmer). Herrlich so bei 42 – 46° zu liegen Cooles Smiley

L1008077L1008078

Das Gefühl ist einfach toll und man fühlt sich wirklich so richtig sauber, warm und wohlig nach dem ganzen…

Kategorien:Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: