Auf den Asahidake


Irgendwie stand uns heute der Sinn nach raus, aber nicht so heftig raus, da wir noch von den Tagen davor etwas faul und kaputt waren, aber das Wetter trotzdem angenehm für einen Ausflug war. Also kurzerhand von Asahikawa (hier sind wir “stationiert”) in die Berge zu Asahidake-Onsen (Onsen = Thermaler Badeort) gefahren (35 km) und dann mit der Seilbahn hoch Zwinkerndes Smiley (laufen war uns dann doch ein wenig zu heftig…). Insbesondere als es kaum Wanderwege in Japan gibt (zumindest in Hokkaido ist das sehr, sehr begrenzt), war das die sinnvollste Alternative.

Die Sicht und das Wetter unten waren zwar nicht allzu gut – aber bei dem Zeichen haben wir dann doch überlegt, ob das Sinn macht. Aber man meinte oben sei es ok – wechselhaft eben, da haben wir es dann versucht… Besonders spannend war dabei auch die Weitsicht von 5 cm – aber das haben wir dann als “Schneehöhe” interpretiert Strebersmiley

DSCN5135

Gut eingepackt ging es also los

L1007732

Als wir dann oben waren hatte sich unser “Einpacken” durchaus bewahrheitet. Es war doch schon recht frostig und kühl

L1007739

Immer wieder brach aber die Sonne durch, so dass man wunderschöne Blicke hatte

L1007741

Und die Natur so richtig genießen konnte. Wir sind halt nun einmal auf 1.800 m Erstauntes Smiley

L1007743

So frostig ist aber auch schön – alles Eis, welches dauergefroren ist

DSCN5143

DSCN5140

DSCN5141

DSCN5142

Gut eingepackt (ich verrate jetzt nicht wie viele Lagen… Fledermaus) geht alles!

L1007759L1007760L1007778

Und wieder einmal Raucher und Faucher – die sind immer nett

L1007758

Kleine Ausgänge…

DSCN5149

Noch mal in der Übersicht – im Hintergrund (in der Wolke) ist dann der eigentliche Berg. Wir stehen ja aktuell in der Caldera, die wohl 1739 beim Ausbruch (zu großen Teilen) weggesprengt wurde.

DSCN5155

Die Stimmung war die ganze Zeit recht wechselhaft

L1007770

L1007773

Mit wunderschönen Blicken

L1007781

Aber nach 1,5h draußen sehnten wir uns dann doch wieder zurück nach unten (respektive einem Heißgetränk) und daher auf den Rückweg…

Selten war eine Station so willkommen

L1007789L1007806

Und rein und runter Smiley

L1007810L1007812

Man beachte auch die wirklich angemessene Kleidung der Dame vorne rechts. Die haben wir draußen rumstapfen sehen, sah s…kalt aus, wie sie gefroren hat.

L1007816

Uns war es aber auch nicht viel besser und was kann man nicht alles mit einem warmen Tee machen Party-Smiley Der wird übrigens überall direkt auch am Automaten verkauft, so dass man immer und jederzeit warmen Tee (oder Kaffee – aber der schmeckt grenzwertig…) haben kann

L1007813L1007814

Jetzt nur die Nase wieder herausbekommen…

L1007834

Nun konnten wir dann auch noch die Landschaft etwas genießen

L1007821

L1007825

L1007818

L1007828

L1007833L1007824

L1007822

DSCN5158

Übrigens haben die Bäume weiter unten noch Ihre Blätter – so bis 1000 m ist noch Herbst Zwinkerndes Smiley

Eine kleine Marotte haben die Japaner dann auch noch. Sie hängen Anhänger an ihr Mobiltelefon, stellenweise mehr als das Telefon groß ist und das ist dann so eine richtige Baumelei. Fast schon Fuchsschwänze Zwinkerndes Smiley Da gibt es dann etwas für jeden Geschmack und Form – hier mal eine absolut minimale Auswahl

DSCN5162

Kategorien:Hokkaido, Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: