Wandern, auf ein Neues…


So, gestern waren wir dann wieder unterwegs, einfach so nach Karte und ohne großen Führer, etc. Also nichts und niemanden, den wir für die Tour verantwortlich machen könnten – schade auch… Es war nämlich wieder so ein “Monster”, was man sich eigentlich nicht gerade vorstellt, wenn man eine gemütliche Wanderung machen will… Etwa ich?

Aber das ist hier generell so eine Sache mit den gemütlichen Wanderungen – alles geht gleich, auch bedingt durch den stellenweise hochalpinen Charakter (das müsste ja eigentlich hoch-pyrenäischen heißen…) enorm hoch, so dass man auf 2 km Weg auch mal gerne 300 – 450 Höhenmeter Anstieg hat. Das macht dann vor allem wieder zurück Spaß, wenn man schon ein wenig müde ist… Fledermaus

Unsere Tour gestern war irgendwo dazwischen – beginnend beim Campingplatz auf ca. 1.500 m und am höchsten Punkt so bei 2.200 – also alles in allem 700 Höhenmeter und das auf ca. 7 Km Wegstrecke – macht schlappe 10% Steigung, also nicht schlecht – was waren wir froh, dass die Temperatur super-moderate 20° hat…

Da kommt dann das Flüsschen zum Abkühlen gerade recht

DSC_7097

Schön war die Stelle generell

DSC_7104

Wie das Wasser so die Steine runterplätschert

DSC_7103

Und da gibt es dann natürlich auch wieder wunderschöne Moose und Flechten zu bewundern

DSC_7107

Weiter oben (an unserem fast höchsten Punkt) dann ein kleiner Überlaufsee eines Staubeckens

DSC_7110

Mit nettem Bewuchs und vielen Fischen (wie immer die da reinkamen)

DSC_7108

Ja, das war dann der Punkt, wo wir umdrehten (es war schon 17:00, da wir später angefangen hatten und es wird abends dann sowohl recht kühl, als auch schon jeden Tag früher dunkel…)

DSC_7115

Aber das Panorama ist schon umwerfend auf der Höhe. Sonne, blau, Berge, Wiesen – herrlich. Und es riecht überall so toll nach Kiefern, Sommerwiesen, die so langsam gegen Herbst zusteuern, das leichte Kühl in der Luft – traumhaft!

DSC_7114

So, heute geht es noch einmal auf die Nordseite des Parks eine – scheinbar – moderatere Tour machen (es lebe der Muskelkater und die müden Knochen), dann geht es morgen zurück nach Barcelona, da für Ursi am Dienstag der Ernst des Lebens beginnt und ich auch wieder meine geliebten Kunden beglücken sollte…

Kategorien:Spanien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: