Winterausflug nach Tallinn


So, nachdem die Bilderchen endlich entwickelt, gescannt und bearbeitet wurden, nun auch für Euch etwas zum Schauen von unserem Ausflug nach Tallinn Ende Januar… Kalt war es, aber leider nicht kalt genug, dass es wirklich schön gewesen wäre – eher so nass-kalt bei +1 / –2° Graues Schmuddelwetter eben.

In Riga waren noch die letzten Reste des Weihnachtsmarktes zu sehen

Untitled (31) Kopie

Und die Fahrt führte über einen Fluss, der – für Januar eigentlich unglaublich – bereits das Eis verloren hatte…

Untitled

Sieht doch düster aus Smiley

Untitled (16)

Eine träge fließende Eismasse

Untitled (4)

Eine alte Fischfabrik – es lebe die morbide Industriearchitektur

Untitled (2) Kopie

Nochmals etwas genauer

Untitled (17)

Dann in Tallinn auch wieder dieses trübe Wetter, dafür war die Gesellschaft aber umso besser und das Bildermachen hat auch Spaß bereitet. Dies ist ein Blick von der Altstadt (dem ehemaligen deutschen Teil) “runter” auf die “Neustadt” (nun gut, auch schon > 900 Jahre alt)

Untitled (22) Kopie

Die markante Kirche

Untitled (18)

Nein, das ist eine andere

Untitled (9)

Und der Eingang zum “Gloria-Weinkeller”… Das Gloria ist ein Restaurant aus den 1930er Jahren und war früher einmal absolut mondän, chic und extravagant. Die letzten beiden Attribute passen heute auch noch (wobei wir dort ehrlich gesagt das letzte Mal so vor 14 Jahren gegessen haben); damals war es auf jeden Fall im alten Stil gehalten und sehr gut! Den Weinkeller besuchen wir eigentlich immer, wenn wir in Tallinn sind, da man unten eine schöne Auswahl an offenen Weinen hat und auch vieles in den Regalen findet, was man dann für abends als Flasche mitnehmen möchte…

Untitled (3) Kopie

Die Befestigungsanlagen waren schon eindrucksvoll

Untitled (4) Kopie

Und überall die kleinen alten Gassen

Untitled (14)

Und wieder…

Untitled (13)

Im ersten Teil der Altstadt dann typische “Hansehäuser” der Kaufleute

Untitled (5)

Und auch Klassizismus sowie Jugendstil sind vertreten

Untitled (7)

Zur Altstadt geht es dann hoch…

Untitled (8)

Immer wieder findet man auch Ecken, die noch nicht so renoviert sind

Untitled (10)

Spooky…

Untitled (13)

Und stellenweise dann doch recht skurrile Namen… Was macht die georgische Taverne in Tallinn?

Untitled (12)

Die lutherische Kirche in der Mitte auf dem Berg

Untitled (15)

Der Erhaltungsgrad ist stellenweise recht niedrig…

Untitled (16) Kopie

Und die Hinterhöfe doch dunkel Zwinkerndes Smiley

Untitled (19) Kopie

Kleine Häuschen, viele Farben…

Untitled (25) Kopie

Jedes ein wenig anders

Untitled (27) Kopie

Und immer wieder findet man in Tallinn Kunsthandwerk. Hier in einer Töpferei

Untitled (21)

Eine Ladenzeile in einem Haus aus dem 13. Jahrhundert (man achte auf die Decke Zwinkerndes Smiley)

Untitled (9) Kopie

Alte Grabsteine, die vom Kloster an der Wand aufgerichtet wurden

Untitled (11) Kopie

Wie gesagt – eine triste Stimmung

Untitled (3) Kopie

Nebelig, grau, verwaschen… Brrr… Warum bin ich aufgestanden?

Untitled (28) Kopie

Der Wald war allerdings sehr schön. Jeder Baum mit seinem kleinen Kreis am Boden und die netten Orange-Töne

Untitled (23) Kopie

Flechten und Moose sind einfach immer wieder schön

Untitled (17) Kopie

Das Meer – zugefroren und abends. Da ich leider meinen Gelbfilter irgendwo hatte, aber nicht dabei, sind die Bilder doch recht blau geraden. Es war aber auch ziemlich bläulich dort…

Untitled (4) Kopie

Süß, wie um jeden Felsen der Eiskranz ragt (fast schon eine Tonsur…)

Untitled (7) Kopie

Stilleben mit Schilf Smiley

Untitled (10) Kopie

Und eine einsame Wanderin

Untitled (6) Kopie

So, das war es auch schon – 2 Nächte / 3 Tage und wir waren wieder zurück in Riga Smiley

Kategorien:Estland

2 Kommentare

  1. Hallo Ihr Lieben,

    es sind eben die mit eigenem Charme versehenen „Winterstadt-Besuche“! Denke hier auch oft an Wien über Silvester, wo immer ein gutes „Aufwärm-Cafehaus“ mit eingebaut werden musste. Tallin ist ja auch eine sehr schöne Stadt (mehr an die Sommeraufnahmen von Euch gedacht).

    Liebe Grüße Gerhard

  2. Sveiki,abi cel,otáji!
    Jauká Tallina, bet nu auksta gan pas’laik! Patikami bija pasildíties „Olde Hansá“, vai ne?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: