Ins Korsische Hinterland (Vico, …)


Vorgestern wollten wir zwar ein wenig raus, aber auch nicht zu aktiv sein, da das meistens hier in relativ viel Fahrerei mit langen Fahrzeiten bedeutet. Das Ziel war von Ajaccio die Küste rauf nach Porto zu fahren und dann dort ein wenig zu schlendern und schauen. In Sargone haben wir dann allerdings entschieden (nachdem wir die Straßen und den Verkehr sahen), dass die Straße nach Vico auch “grün” (also landschaftlich schön…) ist und man Porto ganz bestimmt an einem anderen Tag machen kann… Dazu kam allerdings auch, dass ich mein neues Spielzeug, eine Nikon D800 E (für die nicht eingeweihten, das ist ein Digitale Spiegelreflexkamera) ausprobieren wollte und das macht man bekanntlich, indem man fotografiert Cooles Smiley Das Besondere (diesmal für die Technofile-Fraktion… Fledermaus) an dem Biest ist, dass sie Vollformat Kleinbild (also 36*24 mm) macht, das aber mit 36,7 Megapixel und 14 Bit Farbtiefe. Durch die E-Option dann auch noch ohne Moiré- und sonstige Filter, womit man hier ein Monster sein eigen nennt, dass vor 1 Jahr noch gut das 6-8 fache gekostet hat. Einfach monster-hammer-super-klasse… Smiley Die Bilder nachfolgend sind natürlich für den Blog runtergerechnet, aber am Ende werde ich mal an ein paar Beispielen zeigen, was da für Daten in den Bildern enthalten sind…

Aber zurück zum Blog…

Die Anfahrt nach Vico war schon spannend und die Stadt klammert sich förmlich (wie viele korsische Städtchen) an die Berge. Durch die hohe Lage (so ca. 500m) war die Luft hier immer besser, so dass die Bischöfe von Sargone, wo es früher, wie in den meisten Flussniederungen Korsikas, Malaria gab, hierher ausgewichen sind (da die Mücken keine Brutplätze haben).

DSC_0418

Wie angedroht mal ein Beispiel für die Möglichkeiten… Durch das große Format und die darin enthaltenen Daten ist es möglich die Mitte des Bildes oben so heraus zu zoomen, dass selbst dann noch eine sehr hohe Bildqualität (entspricht ca. 2 Megapixel) erhalten bleibt… Das reicht dann immer noch locker für einen Abzug 9 * 13 cm (oder einen Blog-Beitrag…) Zwinkerndes Smiley

DSC_0418-2

Bei soviel Fotografie inspiziert der Partner natürlich das Terrain, damit man nicht nur warten muss

DSC_0424

Vor allem, wenn man von den ganzen Tagen davor einfach noch etwas müde ist Smiley

DSC_0439

Auf dem Marktplatz werden dann einsame Hunde geliebt

DSC_0442

Wobei dieser hier ein wahres Trauerbild war…

DSC_0446

Aber mit einem Pastis geht das alles und man kann dann auch den Männern beim Boule-spielen zusehen

DSC_0452DSC_0454

Das weckte auch das Interesse dieses Teilnehmers…

DSC_0456

Vico selber ist ein verschlafenes, kleines Städtchen mit ziemlich grummeligen Menschen (wen wunder das, wenn man dort lebt Zwinkerndes Smiley). Haupt-Baumaterial ist – man ahnt es – Granit. Also, wie die Menschen, ein eigener Schlag und gebaut für die Ewigkeit… Da können schon noch ein paar Invasoren kommen…

DSC_0459

Dunkle Gassen

DSC_0461

Und die fast schon mondäne Hauptstraße durch den Ort

DSC_0465

Einen Monsignore hat man natürlich auch… Vor allem die Handhaltung ist sehr interessant (entweder testet, tastet oder prüft er etwas) Zwinkerndes Smiley 

DSC_0467

Was aber wie immer schön ist, sind die bewachsenen Natursteinmauern. Die Blumen sind meist so ungezähmt und natürlich

DSC_0483

Der Mohn war einfach ein Farbtupfer

DSC_0491

Etwas morbide ist es natürlich schon…

DSC_0492

Überall alte Häuser und Scheunen

DSC_0494

Und noch mehr Ansichten. Hier möchte man doch wirklich alt und gebrechlich sein Zwinkerndes Smiley

DSC_0496

80 qm auf 3 Etagen…

DSC_0499

Und noch eine Trutzburg

DSC_0508

Nun eine kleine Bilderserie über Ursi und ein sehr leckeres Weißbrot…

Hmmm, ob ich das mag

DSC_0509

der fotografiert ja schon wieder

DSC_0510

na gut, versuchen wir es

DSC_0512

ja, hmmm… schmeckt recht ok

DSC_0513

oder doch eigentlich gut

DSC_0514

sehr gut?

DSC_0515

Ja! Kann man essen!

DSC_0516

Ist noch mehr da?

DSC_0517

Ja! Guten Appetit

DSC_0521

Von Vico ging es dann über die D1 weiter nach Arione, einem anderen kleinen Kaff (oh, Entschuldigung – seit 600 Jahren aufstrebender Ansiedlung…), welches aber wunderschön ist

DSC_0531

Auch wieder die klassischen Trutzburgen

DSC_0522

Na da kann man ja gut die müden Knochen ausstrecken, wenn der Partner so in seinem Element ist…

DSC_0527

Da es mittlerweile bereits recht später Nachmittag oder früher Abend war (so 18:30), kamen die zweite große korsische Bewohnergruppe heraus um nach dem Abendessen zu suchen. Bei 45000 frei laufenden Schweinen kommt da von schon einiges zusammen.

Die beiden waren recht lieb, nur das Männchen (der rosige) meinte, dass es versuchen musste, ob man Autoreifen fressen kann. Bei den Hauern kann das schnell zu einem Platten führen, weswegen ich dann doch eingriff und ihn wegscheuchte. Generell sind sie absolut neugierig und schön! Wenn man aussteigt, dann kommen sie bis zum anfassen heran (kann man wirklich – sie mögen gekratzt werden Zwinkerndes Smiley)

DSC_0533

Na, das muss ich doch genauer anschauen

DSC_0536

oder besser anriechen?

DSC_0537

Nachwuchs auf Freiersfüßen

DSC_0550

Weiter die Straße runter kommt man immer wieder über wunderschöne Brücken, wobei die Grundlage die Genueser im 14. – 16. Jahrhundert gelegt hatten, als Korsika genuesisch war. Hierbei wurden die Steine ohne Mörtel verbaut und der moderne Belag ist nur auf einer Verstärkung aufgebracht…

DSC_0553

Hier kann man wirklich sehen, warum die Bäume “Steineichen” heißen…

DSC_0560

Direkt aus dem Fels heraus

DSC_0564

Die Wälder sind großartig

DSC_0570

und nochmals die Klippen mit den Bäumen

DSC_0572

Das ist die D1 – die 1. Departement-Straße (Korsika ist ein Doppel-Department – 2A und 2B – bei den Autos immer rechts unten in Frankreich zu sehen…) Zwinkerndes Smiley Die anderen sind noch deutlich kleiner…

DSC_0568

Dieser Baum war dann ein absolutes Prachtstück, welches wir noch aufnehmen mussten

DSC_0578

Kategorien:Korsika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: