Wanderung von Cala Sisine nach Cala Luna


Uff… Was ein Tag und was eine warme Nacht danach – wir sind jetzt noch am glühen, so heiß war das! Es sollte eigentlich eine einfache Wanderung von Cala Sisine zur Cala Luna werden und gut. Was dann aber passierte war, dass wir einen fast windstillen Tag mit morgens 28° und mittags gut 32° erwischten, wo es dann auch abends nicht abgekühlt hat, sondern einen Warmwind-Sturm vom Meer gab. Spannend – das ist wie im Fönstrom zu sitzen; der einzige Vorteil ist, dass die nasse Wäsche innerhalb 1h trocken war Smiley Aber langsam und eins nach dem anderen…

Das frühe Aufstehen war ja noch ok… Insbesondere als Punkt 08:00 der Nachbar hinter dem Camper angefangen hat seinen Rasen mit diesen kleinen fiesen kreischenden Fadenschneidern zu bearbeiten – ein Geräusch, das man 100% nicht ignorieren kann.

Also los zum Hafen, Boot bestiegen und die ersten bei der Cala Luna (unser Ziel rausgelassen)

IMG_2230

Das ein- und aussteigen funktioniert dabei über die ausklappbare Planke – in den anderen Buchten an den Strand direkt

IMG_2231

wunderschöne Felsen und Höhlen überall

IMG_2234

Die Fahrt nach Cala Sisine ist wirklich toll und das Wasser spiegelglatt

IMG_2241IMG_2252

man kann aber schon den Hitzedunst sehen – und das um 09:15

IMG_2243

großes Grinsen Smiley

IMG_2244

Cala Sisine – über den Berg müssen wir (unter anderem) rüber…

IMG_2250

Immer wieder Schluchten, die ins Meer abfallen

IMG_2255IMG_2258

So, endlich sind wir da. Auf die Höhe oben (und noch mal 200m darüber hinaus) geht der Weg…

IMG_2260IMG_2262

Einsame Strände sind dort garantiert

IMG_2263

Was ein netter Anblick – so richtig appetitanregend (auf Salami oder Braten Smiley)

IMG_2265

Hier sind wir dann schon gut 250m hoch; was ein Wasser!

IMG_2267

Hier so 350m

IMG_2274

und hier von ca. 500m

IMG_2276

Am Ende waren wir dann auf 670m am höchsten Punkt – von 0 beginnend… Der Weg ist besonders fies, da man jedes Mal denkt “jetzt, nach der Kurve sind wir oben”, “gleich”, … Nein – noch eine Kehre.

Die Bäume waren zum Glück aber in vielen Teilen des Weges da, so dass es ein wenig schattiger war – so oder so haben wir aber in Summe pro Person auf der Wandung 2 l und nachher in der Kneipe in Cala Luna nochmals 2l getrunken. So viel geschwitzt habe ich definitiv noch nie. Meine Schultergurte vom Rucksack waren komplett salzverkrustet und wir hatten einen richtigen feinen Salzfilm auf der Haut

IMG_2278IMG_2279

Stellenweise ging es dann auch recht steil runter

IMG_2285

Nachdem wir dann endlich in der Cala Luna ankamen, ging es noch ein wenig am Strand entlang zu den Höhlen

IMG_2288IMG_2289

und hier wollten wir eigentlich baden, aber die Zeit war gegen uns und die Abfahrt des Bootes nahte… Trauriges Smiley Also haben wir das Baden dann in Cala Gognone am Strand nachgeholt

Aber der Sessel war toll

IMG_2293

Gone Swimming…

IMG_2295

In unserem Stammlokal gab es dann nochmals genußschaukeln,

IMG_2303

Rosesekt brut

IMG_2309

IMG_2311

und leckere Botarga-Sandwiches (Botarga ist der Rogen vom Red Mullet)

IMG_2316

Hier kann man die Silhouette der Berge nochmals sehen; diesmal allerdings etwas bequemer… Über den mittleren sind wir rüber Zwinkerndes Smiley

IMG_2317

Heute geht es nach Alghero (Wein und Gaskartuschen für den Grill, die wir nur dort fanden, tanken Zwinkerndes Smiley) und morgen mit der Fähre nach Korsika.

Kategorien:Sardinien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: