On the road again…


So, nach einem kurzen “Boxenstopp” in Irland und Deutschland sind wir nun wieder on Tour. Diesmal allerdings mit einem Camper – allerdings was für einer… Ein wahres 9m Monster mit 5t Lebendgewicht… Ist schon beeindruckend, wie viel Komfort die Biester bieten können Zwinkerndes Smiley Vor allem super angenehm ist der Spritverbrauch mit knapp 11l Diesel; das ist Sünde ohne Reue (nun gut, ein wenig…) Cooles Smiley Eine spannende Note hat unser Wagen aber schon – das Kennzeichen ist MA-RC 169, und da Ursi ja Theologin ist, wurde er St. Markus getauft (MARC). Jetzt gibt es aber auch den Vers 16:9 im Markus-Evangelium, was wir natürlich Online nachlesen mussten… (“Jesus aber, da er auferstanden war früh am ersten Tag der Woche, erschien er am ersten der Maria Magdalena, von welcher er sieben Teufel ausgetrieben hatte”) – spannenderweise haben wir den Camper am Dienstag nach Ostern übernommen; wollen wir hoffen, dass die Teufel bereits ausgetrieben sind Smiley

Über München (für die “lokalen Leser” – wir haben am Olchinger See eine Übernachtung eingelegt – so etwas wie eine Zeitreise für mich war das dann schon; vor allem der Spaziergang und Einkauf in Gröbenzell, wo man die Kindheit verbracht hat…) ging es dann nach Meran. Leider war das Wetter uns alles andere als wohlgesonnen und bei einer Schneefallgrenze von 1200 m mit dazugehörigem Wetter (brrr – kalt, nass, windig) sind wir dann doch recht gemütlich im Camper geblieben und haben einfach die Ausrüstung überarbeitet und zusammengestellt. Es gibt ja immer soooo viel zu tun – Kameras testen und herrichten, auf die Fahrräder neue Schläuche und Reifen aufziehen, etc. Vor allem wenn man nachher feststellt, dass ein Reifen dummerweise entgegen der Rotation aufgezogen wurde, ist das besonders spaßig… Aber da Übung ja bekanntlich den Meister macht, klappt das jetzt mit dem Mantel runter, Schlauch rein / raus, Mantel rauf in mittlerweile 10min – schneller muss man nicht werden und weiter trainieren will ich auch nicht Nachdenkliches Smiley

Auf jeden Fall ging es dann (auch als Fluchtbewegung vor dem doch sehr, sehr geregeltem Leben dort in den Bergen) Richtung Venedig, wo wir auf dem Campingplatz fast direkt an der Fähre unser Lager aufgeschlagen haben. Wer einmal nach Venedig fährt – die Seite von Cavallino (unterhalb von Jesolo) ist auf jeden Fall der Seite von Mestre vorzuziehen, da deutlich weniger los und es deutlich angenehmer (und auch günstiger) ist. Der Platz ist recht angenehm und auch recht wenig besucht (nicht allzu viele Bekloppte sind im April mit dem Camper unterwegs). Hier werden wir 4 Tage bleiben und dann nach Florenz und Lucca weiterfahren, bevor wir am 25.04. per Fähre nach Sardinien in See stechen…

Nun aber zu Venedig – die Stadt ist einfach wunderschön. Wir waren sicherlich schon 6 Mal hier, aber jedes Mal findet man neue Sichten, Details, etc. Man muss halt ein wenig aufpassen mit den Preisen und dass man nicht “über den Tisch gezogen wird”, aber das gehört zum Spiel des Reisens einfach dazu und ist weder Italien-spezifisch, noch allgemein gültig… Auf dem Markusplatz kostet ein Cappuccino dann schon mal 9,60 € und ein Aperol Spritz 15. Das gleiche um die Ecke (die Musik hört man trotzdem…) für die Hälfte und in Castello – bei den normalen Menschen – nochmals 50% weniger. Also schauen, ein wenig vergleich und genießen Smiley 

Ja, so kann man sich dann schon fühlen…

DU0E0081

DU0E0087

Was wäre Venedig ohne seine Gondeln?

DU0E0093

Wasserstrassen ohne Ende

DU0E0094

Ja, die Kirche ist schief – es leben die alten kroatischen Eichenstämme in den Fundamenten Zwinkerndes Smiley

DU0E0095

Das Ende aller Wahrheit (lat. Veritas Smiley)

DU0E0098

Auch Katzen bekommen ein Notquartier

DU0E0099

Schön morbide

DU0E0104

Das alte Arsenal, wo sich Venedig zur Weltmacht mauserte

DU0E0108DU0E0111

Früher (14. Jahrhundert) arbeiteten hier 16.000 Arbeiter!

DU0E0112

Wir machten dann aber erst einmal eine wohlverdiente Pause…

DU0E0117DU0E0127

Begeisterung Smiley

DU0E0115

wunderschönes Wetter und tolle Kreuze…

DU0E0120DU0E0123

Kinder sind überall gleich; die Jungs cool und das Seilspringen begeistert immer wieder

DU0E0130DU0E0129

Man muss allerdings auch ein wenig aufpassen

DU0E0133

Blicke zum Meer

DU0E0137

und romantische Fahrten mit dem Gondoliere (solange der kein Handy dabei nutzt…)

DU0E0139

Hmmm… So ganz klar waren wir ja nicht, was der Mann da machte, aber es sah schon witzig aus, wie er so aus der Wohnung kam. Da er aber keine Fernseher, etc. dabei hatte, sollte es wohl die von innen verschlossene Wohnung sein

DU0E0146

Über der Friedhofsinsel bereitet sich ein Unwetter vor…

DU0E0152

Einfach wunderschön

DU0E0154DU0E0156DU0E0165

Und wieder süße Klopfer

DU0E0171

Die sind allerdings ein wenig fies – Carneval?

DU0E0177DU0E0179DU0E0180DU0E0181

Und schmutzige Wäsche wird auch hier gewaschen…

DU0E0186

Kleine Pause

DU0E0187DU0E0190

Immer wieder wunderschöne Gärten

DU0E0193

und Fenster

DU0E0197

der alte Weg zum Haus – per Boot…

DU0E0201

Normale Wohnbereiche…

DU0E0205

So langsam wurde es dann immer grauer und ein Unwetter zog auf

DU0E0206

DU0E0209

hat das geregnet!

DU0E0213DU0E0216

zum Glück war das Baugerüst gerade da

DU0E0217DU0E0219DU0E0222

Nein, es regnet nicht die ganze Zeit Weinendes Smiley

DU0E0224

Sonne kommt noch! Party-Smiley

DU0E0225

Abends wurde es dann so richtig grau und düster… Aber auch schön!

DU0E0227

Markusplatz im Regen Zwinkerndes Smiley

DU0E0232DU0E0237

Das Wahrzeichen der Stadt

DU0E0238DU0E0239

Blick zur Kathedrale

DU0E0243

und es geht heim

DU0E0245

Morgen dann auf ein Neues Smiley

Kategorien:Italien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: