Wo die Kakteen sind


Arizona – Weite, Grand Canyon, Wüste, Wärme – es könnte ja Alles so schön sein, aber irgendwie sollte man das hier eher als “das Land wo die Bekloppten sind” bezeichnen. “God, Guns and Guts” ist das Credo, dem sich die meisten Menschen hier immer noch unterziehen, wobei die Reihenfolge und auch Gewichtung beliebig austauschbar sind. Es ist schon erschreckend innerhalb so kurzer Zeit so viele sehr, sehr komische – wenn nicht gestörte – Menschen zu sehen, die so wenig haben. Es gibt außer Fast-Food, Eat-As-Much-As-You-Can Plätzen, Kino und Sport (aber bitte nur den Gladiatoren der Moderne zuschauen!) nichts; gar nichts. Außer mangelnder Bildung und Wissen, was es sonst noch so an Welt gibt, was woanders passiert und was nicht gerade “Local News” (vielleicht noch Staat oder USA) ist. Einfach erschreckend! Es ist schon grausam zu sehen, dass es außer Konsum nichts mehr gibt, was eine Bedeutung zu haben scheint und viele Menschen (primär Männer) kompensieren wohl einen Komplex um die Körpermitte mit überdimensionierten Autos. Man könnte wirklich auf den Gedanken kommen, dass fast jeder hier Farmer ist, der 3 Kühe auf der Ladefläche transportieren muss. Warum man wirklich einen 5,9l V8 Motor, der doch “nur” 25l/100km braucht, haben muss – außer aus genannten Kompensationsgründen – erschließt sich uns nicht wirklich. Und für diese Idiotie (das geht ja mit dem restlichen Konsum / Verbrauch einher) werde dann, zur Sicherung der Resourcen-Nachschubswege, Länder überfallen, Kriege begonnen und Menschen sterben. Wenn man sich unterhält, dann wird stolz erzählt, dass die Klimaanlage eigentlich 10 Monate im Jahr auf 100% läuft (24h / Tag) und das Poolwasser (ja, es gibt Grundwasser in der Wüste – aber wie lange…) gekühlt wird. Statt mal intelligenter zu bauen… In Zion hat es die Nationalparksverwaltung geschafft, dass die Besucherzentren ohne externe Kühlung und Heizung auskommen – durch geniale bauliche Maßnahmen wie Wassertropf-Kühltürme, Wände, die nur im Winter angestrahlt werden (flache Sonnenstrahlung) und dann heißen, Photovoltaik, etc.

Dazu dann noch die tief sitzende Überzeugung (“unser Recht als freie Amerikaner”) überall Waffen tragen zu dürfen – die Sinnfrage, warum man das braucht, oder ob das nicht vielleicht problematisch wäre, stellen wir lieber nicht.

Uns hat sich irgendwie der Eindruck aufgedrängt, dass je weiter man nach Süden kommt (Arizona, Texas, New Mexico) die Menschen einfach anders sind als mehr im Norden (Boston, New York, etc.) – sicherlich gibt es da auch Chaoten, Irre, Fundamentalisten und Sonstiges, aber eben nicht ganz so massiert und konzentriert.

Fairerweise sollte aber auch gesagt werden, dass es schon Menschen gibt, die ganz anders sind. Viele der Leute, die in den Parks arbeiten (auch ehrenamtlich) sind wunderschöne Menschen und eben mit einer komplett anderen Auffassung… Es gibt also (zum Glück) auch eine 2. Seite Smiley

Aber egal, das Land ist schön und die Natur auch – eben anders. Wir wollten halt, um der Kälte entkommen in die Wüste und da sind wir nun in Phoenix, AZ. Ein kleiner lokaler Park, ein schöner Walk um die Berge, aber zum Glück nach 2 Nächten wieder weg – in Richtung Grand Canyon Smiley

Eintritt in Kaktusland:

L1015340

Ein lokaler Kaktus – auch wieder Kompensation Zwinkerndes Smiley

L1015337

Sind sie nicht nett…

L1015341

Vor allem groß…

DSCN8214

Ich ergebe mich Smiley

DSCN8217

Kategorien:USA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: