Um Subic Bay herum


Um ein wenig die Gegend um das Hotel herum zu erkunden, entschieden wir uns, einfach mal die Straßen abzufahren und die auf der Karte eingezeichneten Trails und Walks zu finden. Es blieb allerdings beim Versuch, da – wie in den meisten Ländern, wo Wandern nicht populär (oder ganz einfach bekannt ist – wer ist schon so bekloppt und läuft, wenn er es nicht muss…), es einfach keine Wanderwege oder Beschilderungen gibt. Einfach so in den Dschungel ohne Trail mit Machete – hmmm… ich weiß nicht Zwinkerndes Smiley 

Insbesondere als Subic Bay (wo unser Hotel sich befindet) ein ehemaliger, seit 1991 aufgegebener, US-Marinestützpunkt ist, der dann in eine zollfreie Zone konvertiert wurde. Das Gute daran ist eben, dass die Amerikaner nur den Hafen und ca. 300 m Ufer genutzt haben; der Rest ist fast nahezu ursprünglicher Regenwald. Ab und zu unterbrochen von ein paar heruntergekommenen Siedlungen und Straßen, aber prinzipiell ist da nichts sonst… Demzufolge sind unsere Ausflugsmöglichkeiten eben doch stark auf die Straße beschränkt, oder aber wir laufen einfach auf den kleinen Wegen (im nächsten Beitrag dazu mehr), wie die Leute hier…

Aber wir haben trotzdem ein paar nette Dinge gefunden, darunter einen kleinen Mangroven-Rundweg. Nichts Spektakuläres, aber trotzdem nett Smiley

Der Anfang war nicht gerade vertrauenserweckend und wir schauten doch sehr genau auf den Weg

 

DSCN6940DSCN6941

Aber dann wurde es richtig schön

DSCN6942DSCN6944

Mangroven sind zwar überall auf der Welt (fast) gleich, aber immer wieder nett anzusehen. Hier waren leider keine Amphibien (Mudskipper heißen die auf Englisch), welche immer wieder nett sind

DSCN6954DSCN6950L1011268L1011275L1011273

Die Flut kommt…

DSCN6957

Was nicht so Alles angeschwemmt wird

DSCN6961

Wirklich schön waren auch die Pflanzen – Ingwer, Cannas (auch Ingwer-Familie), Dinge, die wir noch nie gesehen haben…

DSCN6962DSCN6965

DSCN6973

Lokale Erklärungen

DSCN6968

und steinerne Herzen

DSCN6969

L1011259

L1011258L1011285

L1011296

L1011286L1011287

L1011292

Auf der weiteren Fahrt fanden wir dann diese Bevölkerungsgruppe, die wohl zu den unfreundlichsten Einwohnern (auf jeden Fall skeptischsten) der Philippinen zählt – der Rest ist super-nett und freundlich!

DSCN6975DSCN6976DSCN6977

Das Land dann im Süden ist landwirtschaftlich genutzt mit Wiesen, Vulkanen und weiten Ausblicken

L1011301L1011318L1011323

Die Menschen leben meist in kleineren Siedlungen (oft an Flüssen – leider großteils ohne Kanalisation…) und leben einfach

L1011312

Lokaler Nahverkehr

L1011314

Typische Landschaft

L1011319

Kategorien:Philippinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: