River Li Wanderung


Da wir uns mal so richtig bewegen wollten, machen wir gestern die ca. 15 km Wanderung am Li-Fluß von Yang Di nach Xing Ping. Das war so richtig schön! Stellenweise zwar sehr chinesisch (voll, Abzocke ohne Ende und vor allem dieses “übers Ohr hauen”), aber wir sind halt hier und die Menschen sind so, wie sie sind

Nachdem wir ankamen, mussten wir erst einmal für die Überfahrt feilschen. Der normale Preis ist wohl 10 Yuan (pro Person?), wobei aber dann bei 100 Yuan pro Person begonnen wurde… 2 Russen aus Amerika standen bereits recht frustriert seit einer halben Stunde und kamen nicht weiter. Da wir dann das Boot voll gemacht haben klappte es aber…

Jäger und Jagdgut

Der Pfad ist meist ein normaler Arbeitsweg, aber sehr schön und ruhig

wunderschöne Blumen überall

gemütlich

viel Grün

da ist auch alles dabei im Stammbaum…

lecker

Ob man so wohnen möchte?!? Aber besser als in der Stadt!

und weiter zur nächsten Überquerung. Die Dame von der ersten Querung hat uns die ganze Zeit begleitet bis mir das dann zu dumm wurde. Danach wartete sie unten am Fluss und hat sichergestellt, dass kein anderer uns nimmt Pure Abzocke, aber es war schon schön sie laufen zu sehen, als mit das zu dumm wurde… Dann das Handeln (wir mussten ja mit ihnen fahren) nervte wirklich. Ich habe immer wieder auf das Schild mit den 10 Yuan gezeigt und ihr demzufolge 20 angeboten, woraufhin sie immer 30 verlangte, etc. Am Ende habe ich 20 bezahlt, aber wir mussten etwas am Rand im Wasser aussteigen (das war wohl die Rache). Aber mit wasserdichten Wanderschuhen ist das kein Problem

Na in die Disteln möchte ich nicht rein…

Süße Ziegen

Die Brücke hat dann das letzte Hochwasser nicht wirklich überlebt

Wieder die alten Steine, die überall recycled werden

schöne Höhlen

es ist einfach schade…

Landschaft

Unsere Pfade sind schon witzig – über Wiesen, Wasser und Böschungen

Die Pomelos sind auch überall

anderes Gemüse und Khaki-Frucht

Hühner bedienen sich selber am Reis

schöne Falter gibt es auch viele

Dann unsere liebe, freundliche Begleiterin (die einzige, die kein Geld wollte und auch nichts verkauft hat )

Was man nicht alles auf dem Weg findet

und immer wieder schöner Bambus

Budget Accomodation?

Nein, das Dorfklo…

Irgendwie passt das zum Zustand des Systems… (man achte auf das Poster an der Rückwand)

die Zeit ist stehen geblieben

Wieder eine Überfahrt mit Handeln Die netten Leute in der Gruppe hatten dann (eine sprach chinesisch) vereinbart, dass wir separat (da mit 4 alles voll ist) für 30 Yuan nochmals fahren können… Unten entdeckten wir aber die reguläre Fähre, die 5 verlangt Also wir rüber mit der Fähre – und das war gut! Die Gruppe musste nämlich massiv eingreifen, damit das Floß sie einfach nur rüber und nicht runter zum Städtchen fuhr – sie wollten ja laufen (wie wir).

Was wirklich ein wenig traurig ist, sind auch die Außenborder der Flöße, die man dröhnend immer und überall hört – nix mit Ruhe und Beschaulichkeit (vor allem bei den vielen Booten!)

unser Bötchen…

Endlich keine Überfahrten mehr und Zeit und Muße zum Beobachten…

Baumwollblüte

Unser Weg zum Bus in Xing Ping

Früchte trocknen und Viecher heim bringen – wir sind auf dem Land

Auch hier überall tolle Höhlen

Wieder Pomelos

spannende Straße

auch eine Weise mit Bienen umzugehen – mutig…

Jeder Quadratmeter wird genutzt

Was eine Aussicht – das ist auch auf der 20 Yuan Banknote drauf

Gegen Abend dann in Xing Ping noch ein paar wunderschöne Momente

Eine Renovierung wäre was…

Kategorien:China

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: