Wells Gray Provincial Park


Von Manning Park aus ging es dann erst einmal direkt nach Norden in Richtung Kamloops – eine kleine Stadt an einer Flussbiegung, die aber als Nachschubbasis und Proviantplatz bestens geeignet ist. Hier entschieden wir uns erst einmal nach Norden zu fahren, da wir dann weiter nach Osten die Kette der Parks abschließen können und zurück über die USA nach Seattle fahren werden (also nicht nochmals Vancouver). Da auch das Wetter nicht gerade optimal ist, war das sowieso die beste Option – insbesondere als die anderen Parks alle noch deutlich höher liegen und es noch überall extrem viel Schnee gibt…

Das viele Wasser (Dauerregen als auch Schneeschmelze) ist überall zu sehen und die Flüsse sind bis zum Rand voll

DSC_0184

Selbst im Park ist der sonst so bescheidene Clearwater ein reißender Strom geworden…

DSC_0207

Die Stromschnellen sind normalerweise knietief und können durchwatet werden – jetzt ist man froh, wenn man die Stromschnellen überhaupt sieht – es ist eine Wasserebene…

DSC_0208

Wie gesagt – sehr viel Wasser Zwinkerndes Smiley

DSC_1565

Rechts vom Zeichen ist man auf dem Weg zu den Stromschnellen – links davon in ruhigem Wasser.. Beruhigende Nachrichten für Kajakfahrer Zwinkerndes Smiley

DSC_1570

Neben unserem Stellplatz kann man schwimmend die Aussichtsplattform erkunden

DSC_1571

Bei so viel Wasser neben und über uns entschieden wir uns dann erst einmal zu einem ruhigen Tag und blieben ziemlich gemütlich im Camper. Dabei vernaschten wir dann den letzten Rest unserer Cebiche (Thunfisch – Mango – Erdbeere –> lecker…. Smiley) und kochten noch ein thailändisches Fischcurry (so zusagen als Ausgleich für das Wetter richtig scharf…). Nachmittags aber trotzdem dann ein kleiner Ausflug, um nicht ganz einzurosten.

Im Wald – es ist ja eigentlich Frühling hier – sind die ganzen Blumen so voll in Blüte (oder kurz davor…)

DSC_0195

Prachtvolle Symmetrie

DSC_0205DSC_0194

Der Pilz (vermuten wir mal) auf den Blättern gab auch einen tollen Farbeffekt

DSC_0213

Und wie im Frühling üblich gibt es Morcheln… Ob essbar oder nicht werden wir weder testen noch nachsehen Zwinkerndes Smiley Aber riesig sind die schon – so 10cm für die großen ist doch recht beachtlich…

DSC_0218

Ein Prachtstück

DSC_0221

Der hier wuchs wirklich aus der Wand raus – also in den Weg rein

DSC_0225

Lecker Zwinkerndes Smiley So mit einem Butter- Sahnesößchen…

DSC_0227

Auch die kleinen Nebenflüsse sind brechend voll und man kann überall die Kraft des Wassers bestaunen

DSC_0230DSC_0232

Heute werden wir dann eine etwas längere Wanderung machen und uns dann morgen einen Zeltplatz weiter südlich platzieren, damit wir noch eine Wanderung übermorgen machen können. Wollen mal hoffen, dass das Wetter etwas besser wird – aber wenn nicht, dann ist das eben so.

Also – bis demnächst so in 3-4 Tagen auf diesem Blog-Kanal Smiley

Kategorien:Kanada

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: