Von Baguio nach Banaue


Also, um es gleich vorab zu sagen, wer in Nord-Luzon mit dem Auto reisen will, braucht Zeit – viel Zeit. Selbst auf den besseren Strecken ist der Durchschnitt im Mittel 40 Km / h, wenn es dumm geht eher 20… Die Strecken sind atemberaubend schön und auch stellenweise atemberaubend anstrengend, wobei auch ein Moment der Gefahr dabei ist, den man nicht unterschätzen darf. So haben wir auf den ca. 270 km von Baguio nach Banaue sicherlich mehr als 100 Erdrutsche auf der Straße gehabt – viele davon sehr frisch und einer ist sogar nachgerutscht, als wir durchfuhren (da waren wir aber schon drin und konnten nichts machen…). Spannung und Abenteuer sind also garantiert – dafür aber auch extrem schöne Landschaften und liebe Menschen!

Generell gilt in den Philippinen (im Norden umso mehr) – Sonnenaufgang ist 05:45 und die Reisezeit startet bald danach… Regen kommt meist so ab 13:00 (fast jeden Tag) und ab 17:15 ist es ziemlich dunkel, um 17:45 Nacht. Keine Beleuchtung – nichts Zwinkerndes Smiley

Es ging also morgens von Baguio los…

L1011586

Dann haben wir uns auf die lokale Hotelkarte verlassen und (großer Fehler!) nicht mit der 2. und 3. Karte synchronisiert… Daher dann irgendwo eine Abzweigung verloren, weswegen wir auf die Nebenstrecke gerieten, was zu Beginn aber kein Problem war. Nach 1,5h allerdings wurde die Straße dann schon spannend und blieb es auch für 60km. Wir haben dafür dann auch 4,5h gebraucht… Das Problem war, dass eine Umkehr halt 1,5h zurück und 1h wieder auf der anderen Strecke hoch bedeutet hätte… Hmmm – es war aber so extrem spannend und auch schön!

Am Anfang war es ja noch ok

DSCN7122DSCN7123

Ab und zu ein wenig Matsch und meist Lehm / kleine Steine

DSCN7124DSCN7126

Tolle Landschaft

DSCN7127

Dann aber immer wüster und gröber

DSCN7128DSCN7129

Mit Naßeinlagen…

DSCN7130DSCN7134

Und Gegenverkehr mit Ausweichen rückwärts – sehr spannend Zwinkerndes Smiley

DSCN7135

Dafür sah das Auto auch entsprechend danach aus – die Schramme auf der rechten Seite wird die Versicherung gar nicht erfreuen… Trauriges Smiley

L1011606

Aber bei einer Raststätte (ein Fan von Comic-Figuren kann man sagen) wurde der Dreck beseitigt (die Schramme nicht…) und es ging etwas gestärkt weiter

L1011607L1011611

Das wird ja langsam so richtig, richtig, richtig schön hier…

L1011589L1011590

L1011591L1011600

Überall Terrassen für Gemüse und Reis

L1011617

L1011630

Die Brücken sehen schlimmer aus, als sie sind Zwinkerndes Smiley

L1011622

Immer wieder Händler, die die Busse (nett) belagern

DSCN7143DSCN7144

Und weiter im Tal zu unserem Ziel Banaue…

Erste Eindrücke Trauriges Smiley

DSCN7146

Unser “Hotel”

DSCN7147DSCN7149

Yep – I got a room. Zum Glück gibt es Bier Zwinkerndes Smiley

DSCN7151

And a friend… (zum Glück gibt es Hotelangestellte zum Entfernen Zwinkerndes Smiley)

DSCN7154

Kategorien:Philippinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: