Im Waisenhaus und am See


Ein Freund von uns, Juris, der Pfarrer der anglikanischen Gemeinde in Riga http://www.anglicanriga.lv/ und ehemaliger Dekan der Theologischen Fakultät der Lettischen Universität, betreibt, zusammen mit seiner Frau, das “alternative” Waisenhaus Zvannieki (http://www.zvannieki.lv/?lang=en), welches einen deutlich familiäreren Charakter hat, als sonstige Einrichtungen dieser Art.

Da dort, wie jedes Jahr, am Sonntag der “Konzerttag” war, sind wir da einfach mal hingefahren um Leute zu treffen und auch zu sehen, wie es dort aussieht…

Also den Tieren geht es schon einmal sehr gut und alle sind wirklich glücklich (neben den Hunden – Mutter mit 7 Welpen gibt es noch Ziegen, ein Schaf, Hühner, ein Pferd)

L1005051L1005082

Juris und seine Frau

L1005107L1005109L1005058

Die Kinder beim Singen (aktuell sind 18 im Haus, es waren aber bis zu 32, wovon mittlerweile, da ja schon 10 Jahre vorbei sind…, viele studieren, eigene Familien haben, etc.).L1005095

Von vorne die 3 Häuser mit den Gästen und Musik

L1005075L1005071

 

image

Im Anschluss fuhren wir dann noch nach Smiltene, um dort sowohl den Friedhof als auch “unseren” Waldsee zu besuchen, wo wir einen herrlichen Sonnenuntergang und spätabendliches Baden erleben durften Smiley

 

L1005144L1005149L1005161L1005154L1005201-2L1005205L1005216L1005213

Kategorien:Riga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: